Hausmittel & Kräutrchen des Arztes

          Angst, Panikzustände oder Albträume

- warmes Licht, Wärmflasche, Körperkontakt & leise Musik

- Beruhigende Tees mit Orangenblüten, Melisse, Baldrian oder Kräutern trinken.

- Ohren massieren soll helfen =) Einfach hinsetzen & mit Daumen und Zeigefinger das Ohr nach allen Richtungen massieren. Versuche dabei langsam & tief ein und aus zu atmen.

Depressionen

Im Alltag soll man auf folgendes machten:

- Zuerst einmal: ausreichend Schlafen =) bei Einschlafproblemen einfach vor dem Schlafengehen ein zehnminütes Fußbad zur Beruhigung.

- Hochwertige Nahrungsmittel essen mit viel Kalzium und Aminosäuren, wie z.B. Milch, Bohnen, Bananen, Fisch etc. ( ungeachtet der Kaloanzahl! Sie geben dem Geist die nötigen Nährstoffe!)

- Viel bewegen! Vorallem regelmäßig z.B. Sport, Tanzen, Spazierengehen. Einfach mal ausprobiern, richtig bescheuerte Musik an ( zu empfehlen Britney Spears 'Circus- Album', also irgendetwas tanzbares, schnelles mit gute Laune-Faktor) & dann los hüpfen, tanzen, zappeln, was auch immer also mich machts glücklich & es soll das Selbstbewusstsein stärken.

- Ein weiterer Punkt: Unter Leute gehen- ein Nein zur Selbstisolation & Einigelung- führt nur zu noch mehr Einsam- & Traurigkeit!

- In guten Momenten mal vor den Spiegel stellen & einfach mal kurz anlächeln- klingt bescheuert, soll aber gut sein =)

- Schlucke nicht alles in dich rein! - schütten dein <3 bei den Menschen aus, denen du vertraust & lass deinen Gefühlen  freien Lauf. Die meisten Dinge sind nicht mehr so schlimm, wenn man sie einmak ausgesprochen oder darüber gerredet hat-> denn geteiltes Leid ist halbes Leid!

- Dreimal täglich eine Tasse Johanniskraut-Tee.

- Buttermilch stärkt die Nerven. Über den Tag hinweg ca. einen Liter trinken.

- Pflegen deine Füße, denn so kann das autonome Nervensystem, welches bei Depressionen eine wichtige Rolle spielt, beruhigt werden.
Machen z.B ein wohltuendes Fußbad oder massiere deine Füße, besonders den Punkt in der Mitte der Fußballen. Wirkt entspannend & stimulierend, ausser du bist kitzlig =)

- ein entspannendes Bad besonders Lindenblütenbad:
Dazu ein paar Hände voll Lindenblüten (zmeist an Linden oder in der Apotheke (dann natürlich weniger)zu finden) in 1 Liter Wasser aufkochen, 15 Minuten köcheln und danach noch 10 Minuten ziehen lassen. Die Blüten ausfiltern und den Sud ins Badewasser geben. Etwa 20 Minuten in der Badewanne bleiben.


Entwässern

- zum Entwässern und entschlacken: 2 Karotten (etwa 200g) und 1 Apfel in 500 g Sauerkraut raspeln, 25g Kürbiskerne und zwei Esslöffel Olivenöl untermischen und essen. (hat etwa 625 kcal & ist wirklich viel)

- Kürbistage! Dazu einen frischen Kürbis Kur: Regelmäßig jeden Monat einen Kürbistag einlegen. Dazu einen Kürbis zusammen mit fettarmer Milch zu einem Brei kochen, dann ohne Salz über den Tag hinweg essen.

Frühjahrsmüdigkeit

- Morgens ein Glas Wasser mit drei Esslöffel Apfelessig und etwas Honig trinken, so ist der Stoffwechsel direkt wach..

- Viel Vitamin C ( vorallem in Zitrusfrüchte, Hagebutte, Kiwis) & Vitamin E (Weizenkleie, -keime, Nüsse, Eier, Vollkornprodukte) zu sich nehmen, dadurch kommen Kreislauf & Stoffwechsel in Schwung..

- 3 Wochen lang täglich Brenesseltee trinken, wirkt entschlackend, entwässernd & weckt die Lebensgeister!

- zwischendurch ein kaltes Armbad (Arme einige Sekunden bis zu den Ellbogen in kaltes Wasser tauchen) wirkt belebend & weckt den Kreislauf!

- Du brauchst Licht! Raus gehen, egal bei welchem Wetter & 'Licht tanken'.. belebt Körper, Geist & Seele.. Bewegung & frische Luft als positiver Nebeneffekt..


Schlafstörungen

- für alle die eine Badewanne haben- diese bis zu den Knöcheln mit kaltem Wasser füllen & vor dem Schlafengehen darin wahten.. solange bis der Schüttelfrost kommt, aufhören und ins Bett legen.. oder aber ein lauwarmes Fußbad, danach ein Glas Wasser oder Kamilletee mit ein paar Tropfen Baldrian trinken..

- Vor dem zu Bett gehen etwas Milch mit Zwiebeln aufkochen und trinken. Auch ein Glas Wasser mit etwas Apfelessig & Honigschlückchenweise getrunken soll helfen oder aber eine Tasse Melissentee mit Bienenhonig & etwas Zitronensaft.

- Auch besondere Gerüche im Schlafzimmer sollen bei Schlafstörungen helfen. Pfefferminzöl in einer Duftlampe oder unter der Nase, ein Säckchen mit Lavendel, Kamille, Melisse, Minze und Thymian oder ein Taschentuch mit Rosenöl neben dem Kopfkissen sollen zu besserem Schlaf verhelfen..


Völlegefühl

- keine allzu fettigen Sachen essen & wenn dann diese langsam essen & zusammen mit 'Verdauungshilfen' die den Magen- & Gallensaft anregen, wie z.B. Ananas..

- Einen Teelöffel Natron, in einem Glas Wasser auflösen und trinken. Beruhigt den armen Bauch & unterstützt die Verdauung..

 

http://jumk.de/hausmittel/

 

 Jars herbs & spices Pictures, Images and Photos